Analytics: Recap des Tesla AI Day

  • Beitrags-Kategorie:Analytics / Tesla
Bildquelle: intellicar.de

Tesla ist viel mehr als ein Elektroauto-Unternehmen“, erklärte Elon Musk gleich zu Beginn des AI Day. Im Laufe der Veranstaltung wurde deutlich, Tesla arbeitet verstärkt an Chiptechnologie, um mithilfe von KI das Thema autonomes Fahren in seinen Rechenzentren weiter voranzutreiben. Video anschauen!

Anlässlich des Tesla AI Day stellte Elon Musk mit seinem Team einen modifizierten Computerchip für das Training von Netzwerken der künstlichen Intelligenz in Rechenzentren vor. Der sogenannte D1-Chip ist Teil von Teslas Dojo-Supercomputersystem. Es ist – nach Informationen von Tesla – ein 7-Nanometer-Chip, der mit einer Rechenleistung von 362 Teraflops arbeiten kann. 25 dieser Chips werden auf einer Art „Trainingskachel“ zusammengeführt. Ganze 120 dieser Kacheln werden letztlich kombiniert und ergeben eine Rechenleistung von über einem Exaflop, erklärte Ganesh Venkataramanan, Senior Director of Autopilot Hardware bei Tesla.
Elon Musk machte deutlich, dass es ebenfalls wieder ambitionierte Ziele gibt: „Wir sollten Dojo nächstes Jahr betriebsbereit haben.“ Mit den Chips könnten dann Modelle trainiert werden, um eine Vielzahl von Objekten aus Video-Feeds zu erkennen, die von Kameras in Tesla-Fahrzeugen gesammelt wurden. Modelltraining erfordert umfangreiche Rechenarbeit. Musk gab sich optimistisch. Er sagte, die Tesla-Technologie werde dann der schnellste KI-Trainingscomputer sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Keine News mehr verpassen!
Quelle: intellicar.de