Aurora Labs erleichtert mit Auto Validate die Typgenehmigung

Auf der Automotive in Detroit stellte der Anbieter von „selbstheilender“ Software, Aurora Labs, Auto Validate vor. Die auf Machine Learning basierende Line-of-Code-MaintenanceTM-Technologie soll die Kosten für Automobilhersteller senken, indem es die Einhaltung neuer Vorschriften vereinfacht.

Auto Validate analysiert Beziehungen zwischen Softwarefunktionen dynamisch, dadurch lässt sich eindeutig nachweisen, welche Softwareversion auf der Steuereinheit läuft und wann Änderungen daran vorgenommen wurden. Somit sind Änderungen bestehender Funktionen eindeutig digital nachverfolgbar. So könnte leichter nachgewiesen werden, dass ein Bug-Fix oder ein Sicherheits-Update der Software keine neuen Funktionen hinzugefügt hat und somit keine neue Typgenehmigung erforderlich ist. Zudem dokumentiert Auto Validate, welche Systeme von einem Update betroffen sind/waren.
„It is an undisputed fact that the amount of vehicle software will be in the hundreds of millions of lines of code,“ said Zohar Fox, CEO, Aurora Labs. „The type approval process is already lengthy and expensive. With the increase in software feature updates, software-bug and cyber-security fixes and new compliance regulations, the type approval process is becoming more daunting. We look forward to partnering with automotive manufacturers to help them adapt to the new dynamics of the type approval process, liability and warranty.“
Durch die Abbildung der Beziehung zwischen Softwarefunktionen und der damit verbundenen Möglichkeit, verschiedene Versionen des Softwarecodes zu vergleichen, vereinfacht die Lösung den Typgenehmigungsprozess für Automobilhersteller. Diese können somit für die europäischen Staaten, China, Indien und Japan die entsprechenden Nachweise für die Regulierungsbehörden erbringen, sowie gegenüber einer nationalen Regulierungsbehörde die Einhaltung der Vorschriften nachweisen.

Quelle

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Menü schließen