Start > Autonomes Fahren > Autonomes Fahren: Amazon und Sequoia investieren in Aurora

Autonomes Fahren: Amazon und Sequoia investieren in Aurora

Amazon, Sequoia Capital und weitere Investoren haben 530 Millionen US-Dollar in die Tech-Firma Aurora gesteckt.

Die Auswahl der Investoren ist ein Hinweis auf die Ambitionen, die Aurora hat. Der Einstieg von Sequoia und Amazon zeige, dass die Investoren langfristiges Interesse hätten und die Vision teilten, zitiert Techcrunch den Aurora-Chef und Ex-Googler Chris Urmson. Urmson hat bei Google jahrelang das Programm um autonome Fahrzeuge beaufsichtigt. Die Investoren wüssten, dass noch viel mehr Geld fließen müsse, um das Ziel – eine Komplettlösung für selbstfahrende Autos zu entwickeln – zu erreichen, so Urmson.

Derzeit konzentriert sich Aurora beim Thema autonomes Fahren auf das Level 4 – das vollautomatisierte, aber noch nicht das autonome Fahren (Level 5). Das 2017 von Sterling Anderson, Drew Bagnell und Urmson gegründete Startup hat sich schon mit den Autobauern Volkswagen und Hyundai sowie dem chinesischen Elektroauto-Startup Byton verbündet.

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen