Autonomes Fahren: Apple arbeitet an System für autonome Elektroauto-Konvois

Apple arbeitet anscheined an einem System für autonome Elektroauto-Konvois.

Apple verrät trotz sich hartnäckig haltender Gerüchte weiter nicht, ob es an einem eigenen Elektroauto arbeitet. Eine zum Patent angemeldete neue Funktion zeigt, dass der iPhone-Erfinder zumindest an modernen Technologien für den Einsatz in der Automobilbranche arbeitet – auch außerhalb des Unterhaltungsbereichs.
Die von Apple in den USA eingereichte Patentschrift beschreibt Elektroautos, die sich zukünftig während der Fahrt den in ihren Batterien gespeicherten Strom teilen können. Die zur Erklärung der “Peloton” getauften Fahrzeugfunktion erstellten Dokumente zeigen Mechanismen, mit denen mehrere selbstständig fahrende Autos die Akkukapazität über einen Verbindungsarm teilen und Positionen dynamisch anpassen können.
Mit Peloton wird im Radsport das Hauptfeld der Fahrer bezeichnet, die zur Nutzung des Windschattens in einer großen Gruppe fahren. Auch Apple will den Luftwiderstand reduzieren, um durch weniger Luftreibung für mehr Effizienz und Reichweite zu sorgen. Die neue Patentanmeldung des Tech-Konzerns deutet an, dass die erdachte Funktion mit zwei oder mehr autonomen Fahrzeugen genutzt werden könnte.

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen