Autonomes Fahren: Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Ein elektrisch angetriebener Nissan Leaf hat die bisher längste fahrerlose Fahrt auf Großbritanniens Straßen absolviert. Das Auto, das Teil des Projektes Human Drive ist, fuhr rund 370 km.

Das Auto startete in Milton Keynes im Süden Englands und fuhr bis zur Nissan-Fabrik in Sunderland im Norden des Landes. Der selbstständig fahrende Leaf ist mit GPS, acht Lidar-Modulen, sieben Kameras und einem Radar ausgerüstet.

Die Strecke wies nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters teilweise keine oder nur minimale Straßenmarkierungen auf und verlief auch durch Kreisverkehre.

Um die Sicherheit zu gewährleisten, fuhr ein Mensch mit, der das Fahrzeug bei Bedarf auch selbst hätte steuern können.

Keine News mehr verpassen!
Quelle
Menü schließen