Start > Autonomes Fahren > Autonomes Fahren: Bosch will 25.000 Software-Experten einstellen

Autonomes Fahren: Bosch will 25.000 Software-Experten einstellen

Bosch will bis 2022 rund vier Milliarden Euro in das autonome Fahren investieren und sucht 25.000 Software-Experten. Wow!

Der Autozulieferer Bosch plant weitere milliardenschwere Investitionen in das autonome Fahren und strebt dazu ein breites Bündnis mit den Autobauern und anderen Zulieferern an. Autos ohne Lenkrad und Pedal würden im kommenden Jahrzehnt zum “Game Changer für die individuelle Mobilität“, ist Bosch-Chef Volkmar Denner überzeugt.
Damit wären neue Geschäftsmodelle wie Robotaxis oder Shuttle-Dienste mit riesigem Marktpotenzial möglich, erklärte er am Dienstagabend in Stuttgart. Dieses Feld werde deshalb zum Investitionsschwerpunkt für Bosch. “Allein bis 2022 rechnen wir mit Vorleistungen in Höhe von vier Milliarden Euro.”

Es sei ein Gebot der Wirtschaftlichkeit, die immensen Entwicklungskosten auf mehrere Schultern zu verteilen. Deshalb hätten Bosch und der Autobauer Daimler zum Start ihrer Zusammenarbeit vor knapp zwei Jahren schon erklärt, offen für weitere Partner zu sein. “Wir sprechen mit mehreren im Moment.”

Quelle
Menü schließen