Autonomes Fahren: Continental kappt Investitionen in hochautomatisiertes Fahren vorerst

Continental stoppt seine Investitionen in das Autonome Fahren ab Level 3.

Continental zieht den Gürtel enger und verschiebt Investitionen in das automatisierte Fahren ab Level 3. Das berichtete die „WirtschaftsWoche“ am Mittwoch (29. April). „Es gab seitens unserer Kunden schon vor Corona eine Tendenz, die sich jetzt aber durch den Ausbruch des Virus verstärkt hat“, zitiert die Wirtschaftszeitung den Vorstandschef Elmar Degenhart. Man wolle die Liquidität schonen.

Keine News mehr verpassen!
Quelle