Autonomes Fahren: Die wichtigsten Fakten zum neuen VW I.D. Vizzion

Heute gibt es Zahlen, Daten und Fakten zum VW I.D. Vizzion, VW's Ausblick in die autonome Zukunft.

Der I.D. VIZZION

  • ist das Auto einer neuen Ära. Denn er zeigt das Konzept einer Oberklasse-Limousine der nächsten Generation von Elektroautos.
  • ist das Auto von übermorgen. Denn die virtuelle Bedienung und das autonome Fahren auf Level 5, also das Fahren ohne Fahrer, geben einen Ausblick auf die Mobilität im Jahr 2030.
  • schafft neue Freiräume. Denn er schenkt seinen Passagieren Zeit. Weil er autonom fährt und voll vernetzt ist.
  • führt in eine dritte Dimension. Denn er verbindet die reale und die virtuelle Welt durch die Technologie der Augmented Reality. Die Verbindung zwischen Mensch und Maschine schafft die Mixed-Reality-Brille. Der I.D. VIZZION wird so zum Smartphone auf Rädern – intuitiv zu bedienen und mit Sprache zu steuern.
  • lernt und kommuniziert über einen virtuellen Assistenten, den sogenannten Host, mit seinen Gästen an Bord.
  • ist ein mobiles Zuhause. Der sogenannte Open Space ist eine große Lounge, die sich stark nach den eigenen Vorstellungen und Wünschen gestalten lässt.
  • schafft eine angenehme Atmosphäre an Bord – von Anfang an. Der I.D. VIZZION checkt das Wohlbefinden seiner Passagiere und verändert, falls gewünscht, beispielsweise die Klimasteuerung oder die Ambientebeleuchtung.
  • macht das Autofahren sicherer als je zuvor. Denn er erkennt seine Passagiere über einen Gesichtsscan und öffnet ihnen die Türen. Außerdem stellt er ihr individuelles Fahrprofil ein, zum Beispiel ob Techno oder klassische Musik gewünscht wird. Oder wie hell oder dunkel, warm oder kühl es im Auto sein soll.
Keine News mehr verpassen!
Quelle: inside.volkswagen.de