Autonomes Fahren: DPD erprobt autonomes Elektro-Zustellfahrzeug

Bildquelle: ecomento.de

Der Paketzusteller DPD arbeitet an neuen, nachhaltigen Zustellkonzepten. „VanAssist“ heißt ein Kooperationsprojekt mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft, das personelle Ressourcen schonen, der Verkehrsdichte in Ballungsräumen entgegentreten und die Emissionsreduzierung vorantreiben soll. Dazu wurde ein autonom fahrendes elektrisches Zustellfahrzeug konzipiert. Interessantes Video dazu!

Das im Projekt VanAssist entstandene Versuchsfahrzeug arbeitet im „Rendezvous“-Modus: Dieser sieht vor, dass das Fahrzeug die Strecke vom Depot zum Zustellgebiet autonom zurücklegen kann. Der Zusteller steigt erst an einem vordefinierten Treffpunkt zu. Wann immer der Zusteller anschließend ein Paket zustellt, steuert das Fahrzeug automatisch den nächsten festgelegten Haltepunkt an. Der Van wartet immer genau an der Stelle auf den Paketzusteller, an der dieser das nächste Paket benötigt oder aber zur nächsten Adresse mitgenommen werden möchte.

Ist der geplante Haltepunkt nicht verfügbar, teilt das Fahrzeug dem Zusteller über eine Smartphone-App mit, an welchem alternativen Punkt es auf ihn wartet. Die App-Steuerung ermöglicht es zudem, Zustellrouten nach Bedarf anzupassen. Eine „Indoor-Navigation“ führt den Zusteller in großen Büro- oder Industriekomplexen im Gebäudeinneren schnell zum anzusteuernden Übergabepunkt. Perspektivisch sollen diese Funktionen eine deutliche Erleichterung der täglichen Arbeit der Paketzusteller darstellen, erläutert DPD. Die Suche nach Parkplätzen und Adressen würden entfallen, stattdessen könnten sich die Arbeitskräfte voll und ganz auf die eigentliche Paketzustellung konzentrieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Keine News mehr verpassen!
Quelle: ecomento.de