Autonomes Fahren: Ford plant Robotaxis für Ende 2021

Bildquelle: www.automobilwoche.de

Ford will ab Ende 2021 in drei amerikanischen Städten selbstfahrende Autos im Realbetrieb als Taxis erproben. Der Hersteller setzt dabei bewusst nicht auf reine E-Autos.

Ford will Ende 2021 Robotaxis in drei US-Städten auf die Straße bringen. Miami, Austin und die Hauptstadt Washington seien dafür unter anderem wegen der unterschiedlichen Fahrstile ausgesucht worden, sagte der zuständige Manager John Rich auf der Technik-Messe CES in Las Vegas. "Mir war zuvor nicht bewusst, wie sehr sich das Fahrverhalten von Stadt zu Stadt unterscheidet."
Ford wolle dabei keinen eigenen Robotaxi-Service betreiben, sondern die Wagen über Plattformen vorhandener Fahrdienst-Vermittler wie Uber und Lyft verfügbar machen, statt mit ihnen zu konkurrieren.
"Dieser Zug ist abgefahren", sagte Rich, der bei Fords Roboterwagen-Sparte für das operative Geschäft zuständig ist. "Wir wollen nicht die Plattformen ersetzen, sondern den Fahrer." Die Software zum autonomen Fahren wird dabei von der Firma Argo AI entwickelt, die zur Hälfte Ford und Volkswagen gehört.
Ford will dabei ein eigens dafür entwickeltes Fahrzeugmodell als Robotaxi einsetzen. Ein Grund ist, dass die Wagen möglichst viel unterwegs sein müssen, um die Kosten der Roboterwagen-Technik wieder reinzuholen. Deshalb setzt Ford auch vorerst auf Hybrid-Antriebe mit Verbrennungsmotor statt auf reine Elektrofahrzeuge.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.automobilwoche.de