Start > Autonomes Fahren > Autonomes Fahren: Google-Tochter Waymo darf jetzt Passagiere befördern

Autonomes Fahren: Google-Tochter Waymo darf jetzt Passagiere befördern

Großer Erfolg für Waymo auf dem Weg zum Taxi-Service mit autonom fahrenden Autos: Die Google-Schwester darf in Kalifornien jetzt legal Passagiere befördern.

Ende 2018 hatte Waymo in Phoenix den Start seines selbstfahrenden Taxidienstes Waymo One bekannt gegeben. Jetzt hat die Google-Schwesterfirma von der California Public Utilities Commission die Erlaubnis erhalten, auch in Kalifornien Passagiere in ihren autonomen Autos zu befördern. Wie in Phoenix gibt es aber eine Reihe von Einschränkungen, wie Techcrunch berichtet. So muss zur Sicherheit immer ein jederzeit einsatzbereiter Fahrer hinter dem Lenkrad sitzen. Waymo darf dafür aber Fahrer von Drittanbietern einstellen. Waymo: Pilotprogramm für autonom fahrende Taxi-Flotte Waymo ist es aber nicht gestattet, für den Service Geld zu nehmen. Der Konzern muss der Behörde zudem Daten über die Fahrten liefern. Die am Dienstag erteilte Erlaubnis ist dennoch ein großer Schritt in Richtung eines Taxi-Services mit autonom fahrenden Autos. Im Rahmen des entsprechenden Pilotprogramms sollen zunächst nur Waymo-Mitarbeiter den Dienst nutzen können, diese dürfen aber auch Gäste mitnehmen, wie ein Waymo-Sprecher sagte. Das Projekt sei die Basis für eine mögliche Expansion. Dadurch solle mehr Bewohnern Kaliforniens Zugang zu Selbstfahrtechnologien gegeben werden.

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen