Autonomes Fahren: Mercedes-Benz setzt ab 2024 auf Nvidia Drive AGX Orin

Bildquelle: www.computerbase.de

Mercedes-Benz und Nvidia gehen eine langfristige Partnerschaft für das automatisierte Fahren ein. Sehr spannende News und ich bin gespannt was nun BMW nach der Trennung von Daimler beim Autonomen Fahren macht.

Ab 2024 soll jedes neue Fahrzeugmodell von Mercedes-Benz standardmäßig mit Nvidia Drive AGX Orin ausgestattet sein, das automatisiertes Fahren Gemäß der Level 2 und 3 beherrschen wird und hochautomatisiertes Parken nach Level 4 ermöglicht. Mit Level 3 ist es möglich, auf vordefinierten Strecken wie etwa Autobahnen dauerhaft die Hände vom Lenkrad zu nehmen und die Überwachung der Umgebung dem Fahrzeug zu überlassen. Der Fahrer muss mit entsprechender Vorwarnung, sei es visuell oder durch einen Warnton, aber dazu in der Lage sein, bei Bedarf wieder die Kontrolle zu übernehmen.
Orin-SoC nutzt Ampere-Architektur
Konkret wird Mercedes-Benz Drive AGX Orin in der Konfiguration mit einem Orin-SoC und einer Rechenleistung von 200 TOPS verwenden. Orin ist ein System-on-a-Chip mit 17 Milliarden Transistoren, das für die CPU zwölf Hercules- alias Cortex-A78-Kerne nutzt und bei der Grafikeinheit respektive für die KI-Beschleunigung auf die jüngst vorgestellte Ampere-Architektur setzt. Erste Samples von Orin sollen im kommenden Jahr ausgeliefert werden, 2022 soll die Plattform einsatzbereit sein. Nvidia sieht Konfigurationen mit bis zu zwei Orin-SoCs und zwei A100-GPUs mit 2.000 TOPS vor.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.computerbase.de