Autonomes Fahren: Mitsubishi und NTT investieren in Kartendienst Here

Mitsubishi und der Telekom-Anbieter NTT wollen knapp ein Drittel des Kartendienstes Here übernehmen. Damit soll ein Service mit hochpräzisen Karten für autonome Fahrzeuge aufgebaut werden.

Here entstand aus der Kartensparte des Netzwerk-Ausrüsters Nokia , die von den deutschen Premium-Autoherstellern Audi , BMW und Mercedes-Benz im Sommer 2015 für fast drei Milliarden Euro gekauft wurde. Das Ziel ist, einen Service mit hochpräzisen Karten für Roboterautos aufzubauen und Geld mit ortsbasierten Diensten zu verdienen. Unter den weiteren Anteilseignern sind inzwischen die Zulieferer Bosch und Continental.

Keine News mehr verpassen!
Quelle
Menü schließen