Start > Autonomes Fahren > Autonomes Fahren: „Selbstfahrende Autos sind eine Riesenchance“

Autonomes Fahren: „Selbstfahrende Autos sind eine Riesenchance“

Sehr interessantes Interview mit Alexander Hitzinger, Vorstand für Technische Entwicklung bei Volkswagen Nutzfahrzeuge, über die Zukunft des autonomen Fahrens und den Einstieg bei Argo AI.

Warum haben Sie sich gerade für diese Partner entschieden?

Argo AI ist technologisch eines der führenden Unternehmen bei der Entwicklung eines selbstfahrenden Systems. Volkswagen und Ford verfügen über immense Erfahrung im Automobilbau. Künftig arbeiten die Hardware- und Softwareexperten der drei Unternehmen eng zusammen und können so gemeinsam zu optimalen Lösungen kommen. Wie eng die Kooperation sein wird, sieht man auch daran, dass Volkswagen die Autonomous Intelligent Driving GmbH (AID) mit mehr als 200 Fachleuten in die Zusammenarbeit einbringt. Insgesamt wird Argo AI damit künftig über rund 700 Spezialisten verfügen. Der AID-Sitz in München wird zum europäischen Technikzentrum des Gemeinschaftsunternehmens.

Wann hat der Kunde etwas davon?

Wir sind überzeugt, dass wir zusammen nicht nur zu besseren, sondern auch zu schnelleren Ergebnissen kommen. Mitte des kommenden Jahrzehnts wollen wir mit der kommerziellen Nutzung des autonomen Fahrens beginnen. Die Plattform von Argo AI soll zum weltweiten Standard werden.

Viele Menschen fahren sehr gerne Auto. Warum ist autonomes Fahren überhaupt erstrebenswert?

Studien zeigen, dass viele Autofahrer überfüllte Straßen und Stau als große Belastung empfinden. In selbstfahrenden Autos haben sie die Wahl: Sie können selbst lenken – oder die Aufgabe an den Roboter abgeben.

Wie sehen Geschäftsmodelle in Zeiten des autonomen Fahrens aus?

Ich unterscheide zwei große Bereiche. Zum einen wollen wir auch weiterhin in großer Stückzahl hochwertige Autos an Privatkunden verkaufen. Am ehesten im Premiumsegment werden Kunden bereit sein, für ein selbstfahrendes Auto einen Aufpreis zu bezahlen, weil sie ihre Fahrtzeit besser nutzen können. Der zweite spannende Bereich sind Mobilitätsdienste. Das wird für uns künftig ein sehr interessantes Geschäftsfeld. Mit vollautonomen Fahrzeugen sinken die Betriebskosten für die Flottenbetreiber, was die Wirtschaftlichkeit deutlich verbessert. Wir erwarten darum, dass autonome Fahrzeuge zuerst in diesem Segment eingesetzt werden.

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen