Autonomes Fahren: Spannendes Interview mit Markus Duesmann

Bildquelle: www.autohaus.de

Audi-Chef Markus Duesmann erwartet durch Elektroautos und autonomes Fahren niedrigere Geschwindigkeiten im Straßenverkehr. Die zunehmenden E-Antriebe wirkten „wie ein natürliches Tempolimit – weil die Reichweite vom Tempo abhängt“.

Audi-Chef Markus Duesmann erwartet durch Elektroautos und autonomes Fahren niedrigere Geschwindigkeiten im Straßenverkehr. Die zunehmenden E-Antriebe wirkten „wie ein natürliches Tempolimit – weil die Reichweite vom Tempo abhängt“, sagte der Vorstandschef des Autobauers dem „vbw-Unternehmermagazin“.

„Je langsamer das Auto fährt, desto einfacher für die Sensorik“

Auch beim autonomen Fahren gebe es automatisch Tempobegrenzungen. „Je langsamer das Auto fährt, desto einfacher ist es für die Sensorik“, sagte Duesmann. „Deshalb wird autonomes Fahren mit ziemlicher Sicherheit nicht in Geschwindigkeitsbereichen jenseits der 200 km/h stattfinden.“

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.autohaus.de