Autonomes Fahren: Tesla liefert neue Autos ohne Radarsensoren

Bildquelle: www.manager-magazin.de

Der US-Elektroautohersteller Tesla kündigt eine Neuerung für seine Fahrzeuge in Nordamerika an. Die Modelle 3 und Y würden dort ab sofort als erste Version ohne Radarsensoren für teilautomatisiertes Fahren ausgeliefert, teilte das Unternehmen mit. “Dies werden die ersten Tesla-Fahrzeuge sein, die sich allein auf Kameravision und neuronale Netzverarbeitung verlassen, um Autopilot, voll autonomes Fahren und bestimmte aktive Sicherheitsfunktionen zu bieten.”

Der Übergang zu dem neuen System “Tesla Vision” könne aber zu vorübergehenden Einschränkungen bei einigen seiner Fahrerassistenzfunktionen wie beispielsweise der Fahrspurzentrierung und der Einparkhilfe führen. Beispielsweise funktioniere der Spurhalteassistent jetzt nur mit größerem Mindestabstand und einer Höchstgeschwindigkeit von 75 Meilen pro Stunde (rund 120 km/h). Diese Funktionen würden aber nach einigen Wochen per Softwareupdate wieder in der gewohnten Qualität zur Verfügung gestellt. Die Modelle 3 und Y seien wegen der höheren Verkaufszahlen für diesen Versuch ausgewählt worden. So könne das Unternehmen schneller Daten sammeln, um das System zu optimieren und später auch in den selteneren Modellen S und X anzubieten.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.manager-magazin.de