Autonomes Fahren: Volkswagen steigt bei FDTech ein

Volkswagen steigt bei FDTech ein, um gemeinsam Algorithmen fürs autonome Fahren zu entwickeln.

Volkswagen hat eine Minderheitsbeteiligung am sächsischen Technologieunternehmen FDTech erworben. Damit will der Wolfsburger Konzern seine Kompetenzen beim hochautomatisierten Fahren ausbauen. 
Das 2017 gegründete Unternehmen mit Sitz in Chemnitz entwickelt Algorithmen für Systeme im Bereich des automatisierten und autonomen Fahrens. Dafür beschäftigt die FDTech GmbH aktuell 30 Mitarbeiter.
„Wir arbeiten mit Hochdruck daran, das hochautomatisierte Fahren in die Volkswagen-Automobile der nächsten Generation zu bringen. Die Beteiligung an FDTech sichert uns dabei weiteres wichtiges Expertenwissen“, sagt Friedrich Eichler, Leiter Fahrwerkentwicklung der Marke Volkswagen. 

Menü schließen