Autonomes Fahren: Waymo erkennt Stoppschilder auf 500 Meter Entfernung

Interessanter Artikel über die Technologie hinter dem Autonomen Fahren bei Waymo.

Die Fernbereichskamera in Kombination mit dem Rundumsicht-System sei in der Lage, wichtige Details wie Fußgänger oder Stoppschilder in einer Entfernung von mehr als 500 Metern zu erkennen. Die Bildverarbeitungssysteme seien durch speziell angepasste Linsen und präzise optomechanische Konstruktionen leistungsfähiger als bislang eingesetzte Autokameras.
Auch bei den Laserscannern setzt Waymo weiter auf Eigenentwicklungen. Das Unternehmen bietet Nahbereichslidare inzwischen sogar zum Verkauf an. Die Fernbereichslidare seien in der Lage, auf Hunderte Meter im Voraus Gegenstände auf der Fahrbahn zu erkennen, so dass die Waymo-Lastwagen rechtzeitig anhalten oder ausweichen könnten.

Keine News mehr verpassen!
Quelle