CASE Index: Entwicklung 16.01.2020

  • Beitrags-Kategorie:CASE
Bildquelle: dasdigitaleauto.de

Der CASE Index behauptet seinen deutlichen Vorsprung gegenüber den Vergleichsindizes auch in der zweiten Woche im neuen Jahr.
Die Ernennung des neuen Präsidenten in den USA sowie ein Feiertag am kommenden Montag in den USA sorgen für eine volatile und spannende Woche. Aber die gute Nachricht ist: immer mehr Deutsche entdecken die Börse und legen ihr Geld nicht wie unser Finanzminister auf dem Sparbuch an!
Seit dem vergangenen Frühjahr steigt die Zahl der Internet-Suchanfragen nach dem Wort „Aktie“ deutlich stärker als nach dem Wort „Sex“. Das Volk der Sparbuchinhaber verwandelt sich in ein Volk der Aktionäre.
Die neue Aktien-Liebe wird auch durch eine WELT-Umfrage unter großen Internetbrokern bestätigt. Die Wertpapierhandelsbanken verzeichnen einen Kundenansturm. Mehr als 1,5 Millionen neue Depots haben die Deutschen im vergangenen Jahr allein bei den Online-Häusern eröffnet. Viele berichten vom größten Ansturm seit Jahrzehnten. Und einige neue Anbieter, sogenannte Neobroker, haben es aus dem Stand auf Hunderttausende Kunden gebracht.

Das hat unter anderem dazu geführt, dass an der Deutschen Börse im vergangenen Jahr so viel gehandelt worden ist wie seit der Finanzkrise nicht mehr. Der Umsatz an den Handelsplätzen Xetra, Börse Frankfurt und Tradegate Exchange stieg 2020 um rund 600 Milliarden Euro auf 2,1 Billionen Euro, wie der Börsenbetreiber mitteilte. Zuletzt waren die Orderbuchumsätze 2008 so hoch, wie ein Sprecher hinzufügte.

Gewinner der Woche im CASE Index ist General Motors:
General Motors hat seine neue Elektrostrategie inkl. neuem Logo verkündet und möchte damit eine "Kampfansage" an Tesla und Volkswagen machen.
So will der Autokonzern bis 2025 27 Milliarden US-Dollar in Forschung, Entwicklung und Produktion von Elektroautos investieren und bis dahin insgesamt 30 verschiedene E-Modelle auf den Markt bringen. Zudem baut GM eine eigene Batteriefabrik, in der die sogenannten Ultium-Batterien produziert werden sollen, die deutlich höhere Reichweiten ermöglichen. Ab 2025 will das Unternehmen jährlich eine Million E-Autos herstellen.
Dank des zuletzt guten Newsflows ist die Aktie seit November um mehr als 40 Prozent gestiegen. Und die aktuelle Meldung lässt das Papier des US-Autobauers sogar auf ein neues Allzeithoch beschleunigen.

Verlierer der Woche im CASE Index ist Hyundai:
Nach den Gerüchten der letzten Tage um eine Kooperation mit Apple und Canoo (hierüber habe ich auf "das digitale auto" zuerst berichtet) und einem zwischenzeitlichen Plus von 30% leidet die Aktie diese Woche unter deutlichen Gewinnmitnahmen.

Der CASE Index behauptet seinen Vorsprung!

Indizes CASE Index | das digitale auto

Der CASE Index am 16.01.2021

CASE Index | das digitale auto

Vergleich der Werte zur Vorwoche

Aktien Performance Vorwoche CASE Index | das digitale auto
Diese Woche lag der durchschnittliche Gewinn der Aktien bei +2,08% (+7,99% in der Vorwoche).
Durch Klick auf den Unternehmensnamen gelangen Sie zur Detailseite mit aktuellem Kurswert, historischen Kurswerten inkl. Chartanalyse, technischer Analyse, Unternehmensprofil und Finanzkennzahlen. Alternativ natürlich auch über das Menü oben unter "CASE Index".

Diese Unternehmen haben diese Woche mit einem überdurchschnittlichen Gewinn abgeschlossen:

  1. General Motors
  2. Intel
  3. Ford
  4. Softbank
  5. Baidu
  6. Uber
  7. Volkswagen

Diese Unternehmen haben diese Woche mit einem unterdurchschnittlichen Gewinn abgeschlossen:

  1. NVIDIA
  2. Lyft
  3. Diese Unternehmen haben diese Woche mit einem Verlust abgeschlossen:

    1. Alphabet
    2. Aptiv
    3. Continental
    4. BYD
    5. Daimler
    6. Tesla
    7. Panasonic
    8. NXP Semiconductors
    9. Toyota
    10. Yandex
    11. Hyundai

    CASE Index
    Lesen Sie hier alle Hintergründe zum CASE Index und den Game Changer Aktien aus den Innovationsdomänen Connected Car, Autonomes Fahren, Shared Mobilität und Elektromobilität. 👉 Hier geht es zum CASE Index!

    Disclaimer
    Der CASE Index und das wikifolio umfassen nur eine Auswahl der CASE-Unternehmen, bildet das Segment also nicht repräsentativ ab und stellt keine Anlageempfehlung dar. Ohne meine Zustimmung dürfen keine Börsenprodukte auf Basis dieses Index oder des wikifolios angeboten werden. Der Autor hält direkt oder indirekt Anteile an einigen oder allen oben aufgeführten Unternehmen.

    Risikohinweis: Diese Seite dient nur der Information und stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der eventuell erwähnten Wertpapiere dar. Der Handel mit börsennotierten Wertpapieren kann zum Teil erheblichen Kursschwankungen unterliegen, die zu erheblichen Verlusten bis hin zum Totalverlust führen können. Bei jeder Anlageentscheidung, die Sie aufgrund von Informationen, welche aus Inhalten dieser Seite hervorgehen, treffen, handeln Sie immer eigenverantwortlich, auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Die bereitgestellten Informationen berücksichtigen nicht Ihre spezifischen Anlageziele, Ihre finanzielle Situation und Ihre persönlichen Bedürfnisse und stellt deshalb keine Anlageberatung dar.

    Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte, wie z.B. Handelssignale und Analysen, beruhen auf sorgfältiger Recherche, welchen Quellen Dritter zugrunde liegen. Diese Quellen werden von dem Autor als vertrauenswürdig und zuverlässig erachtet. Der Autor übernimmt gleichwohl keinerlei Gewährleistung für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der Inhalte und haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden.

    Keine News mehr verpassen!
Quelle: dasdigitaleauto.de