CASE Index: Entwicklung 30.01.2021

  • Beitrags-Kategorie:CASE
Bildquelle: dasdigitaleauto.de

Diese Woche endet für alle Werte im CASE Index sowie für alle Vergleichsindizes im roten Bereich!
Das gab es so seit den ersten Corona-Verlusten im März 2020 noch nie. Hintergrund ist natürlich der laufende Short Squeeze vornehmlich bei der GameStop-Aktie (und anderen), auf den ich hier nicht genauer eingehen möchte. Interessierte finden aber zahlreiche Hintergründe und Meinungen dazu im Netz.
Da es für diese Kurverluste auch nahezu keine fundamentalen Gründe bei den einzelnen Unternehmen gibt, verzichte ich diese Woche auch auf eine Gewinner/Verlierer-Kommentierung.

Vielmehr möchte ich mir anschauen, warum diese konzertierte Aktion bei wenigen Aktien (GameSpot, AMC Entertainment, Blackberry, Nokia…) einen so großen Einfluß auf die Aktienindizes und andere Unternehmenswerte weltweit hat. Also weiterlesen!

Ohne auf die Details des Short Squeezes einzugehen, muss man aber doch ein paar grundlegende Sachverhalte dazu wissen, um meine Punkte unten verstehen zu können.

  • Ein sog. Short Seller verliert Geld bei steigenden Aktienkursen, da er auf sinkende Kurse „gewettet“ hat. Da er die Aktien nicht selbst besitzt, sondern sich diese geliehen hat und dafür eine Leihgebühr bezahlen muss, verliert er ebenfalls bei anhaltender Dauer Geld.
  • Ein sog. Short Squeeze bedeutet, diese Halter von Short Positionen durch Steigerung des Aktienkurses herauszudrängen („to squeeze out“).
  • Da die Werte bei GameSport teilweise um 1900 Prozent gestiegen sind, haben sich hier also massive Verluste für die Short Seller angehäuft.

Was ist also das Problem für die anderen Aktienkurse? Hier sehe ich 3 Hauptgründe:

  1. Um ihre Verluste zu decken, müssen die Short Seller ihre Positionen bei anderen Unternehmen verkaufen, um ihre Short Positionen bei GameSpot schließen zu können. Diese Verkäufe drücken den Aktienkurs bei den anderen Unternehmen.
  2. Private Anleger ziehen ihre Investments aus anderen Aktien ab, um von den vermeintlich steigenden Kursen bei GameSpot profitieren zu können. Auch dort drücken dann Verkäufe auf den Aktienkurs.
  3. Mittlerweile steigen wohl auch institutionelle Anleger in den Hype ein, um von den steigenden Kursen zu profitieren, natürlich zu Lasten von Investments bei anderen Unternehmen.

Aus diesem Grund denke ich, dass die nächsten Wochen weiterhin sehr unbeständig sein werden und zwar vermutlich bis:

  • Die Short Seller pleite sind.
  • Die privaten Anleger kalte Füße bekommen und Gewinne bei GameSpot u.a. mitnehmen.
  • Die Börsenaufsichten in den USA und Europa die Regeln für das Short Selling anpassen.

Es bleibt also weiterhin spannend!

Alle Indizes verlieren an Boden aufgrund des Short Squeezes bei GameStop

Indizes CASE Index | das digitale auto

Der CASE Index am 30.01.2021

CASE Index | das digitale auto

Vergleich der Werte zur Vorwoche

Aktien Performance Vorwoche CASE Index | das digitale auto
Diese Woche lag die durchschnittliche Entwicklung der Aktien bei -5,57% (+3,72% in der Vorwoche).
Durch Klick auf den Unternehmensnamen gelangen Sie zur Detailseite mit aktuellem Kurswert, historischen Kurswerten inkl. Chartanalyse, technischer Analyse, Unternehmensprofil und Finanzkennzahlen. Alternativ natürlich auch über das Menü oben unter „CASE Index“.

Diese Unternehmen haben diese Woche mit einem Gewinn abgeschlossen:

    keine

Diese Unternehmen haben diese Woche mit einem unterdurchschnittlichen Verlust abgeschlossen:

  1. Alphabet
  2. Intel
  3. Daimler
  4. Continental
  5. Lyft
  6. Toyota
  7. Tesla
  8. Aptiv
  9. Volkswagen

Diese Unternehmen haben diese Woche mit einem überdurchschnittlichen Verlust abgeschlossen:

  1. Panasonic
  2. NXP Semiconductors
  3. Ford
  4. NVIDIA
  5. Yandex
  6. Baidu
  7. General Motors
  8. Uber
  9. BYD
  10. Softbank
  11. Hyundai
CASE Index
Lesen Sie hier alle Hintergründe zum CASE Index und den Game Changer Aktien aus den Innovationsdomänen Connected Car, Autonomes Fahren, Shared Mobilität und Elektromobilität. 👉 Hier geht es zum CASE Index!

Disclaimer
Der CASE Index und das wikifolio umfassen nur eine Auswahl der CASE-Unternehmen, bildet das Segment also nicht repräsentativ ab und stellt keine Anlageempfehlung dar. Ohne meine Zustimmung dürfen keine Börsenprodukte auf Basis dieses Index oder des wikifolios angeboten werden. Der Autor hält direkt oder indirekt Anteile an einigen oder allen oben aufgeführten Unternehmen.

Risikohinweis: Diese Seite dient nur der Information und stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der eventuell erwähnten Wertpapiere dar. Der Handel mit börsennotierten Wertpapieren kann zum Teil erheblichen Kursschwankungen unterliegen, die zu erheblichen Verlusten bis hin zum Totalverlust führen können. Bei jeder Anlageentscheidung, die Sie aufgrund von Informationen, welche aus Inhalten dieser Seite hervorgehen, treffen, handeln Sie immer eigenverantwortlich, auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Die bereitgestellten Informationen berücksichtigen nicht Ihre spezifischen Anlageziele, Ihre finanzielle Situation und Ihre persönlichen Bedürfnisse und stellt deshalb keine Anlageberatung dar.

Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte, wie z.B. Handelssignale und Analysen, beruhen auf sorgfältiger Recherche, welchen Quellen Dritter zugrunde liegen. Diese Quellen werden von dem Autor als vertrauenswürdig und zuverlässig erachtet. Der Autor übernimmt gleichwohl keinerlei Gewährleistung für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der Inhalte und haftet nicht für materielle und/oder immaterielle Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Inhalte oder durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Inhalte verursacht wurden.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: dasdigitaleauto.de