CASE: Start-Up-Investitionen rund um Connectivity, Autonomes Fahren, Shared Mobility und Elektromobilität nehmen drastisch zu

Im letzten Jahr wurden 31 Milliarden Dollar für junge Unternehmen der CASE-Bereiche bereitgestellt, das ist ein neuer Rekordwert für Investitionen in Start-ups aus der Auto- und Mobilitätsbranche.

„Die Zukunftsfelder der Autoindustrie wie das selbstfahrende Auto oder elektrische Antriebe basieren auf neuen Technologien. Viele Innovationen in diesen Bereichen werden durch Start-ups oder Technologieunternehmen vorangetrieben, wie zum Beispiel Bild- und Stimmerkennung“, sagt Andreas Tschiesner, Leiter der europäischen Automobilberatung von McKinsey. Junge Unternehmen, die neue Carsharing-Lösungen anbieten, verbuchten mit 36,5 Milliarden Dollar fast ein Drittel der Gesamtinvestitionen, danach folgten Anbieter von Technologien für selbstfahrende Autos (24,1 Mrd. Dollar) und für das User Interface (15,4 Mrd. Dollar).

Keine News mehr verpassen!
Quelle
Menü schließen