Elektromobilität: SAIC-Volkswagen baut Werk für MEB-Stromer

Volkswagen startet in China zusammen mit seinem Partner SAIC mit dem Bau des ersten Werks speziell für E-Autos auf Basis des neuen Modularen Elektrifizierungsbaukastens MEB.

Beide Partner beabsichtigen dort dann jährlich bis zu 300.000 MEB-Stromer für die Marken VW, Audi und Skoda sowie Batteriesysteme zu produzieren. Bei der Fabrik wird es sich um das siebte Werk des Joint Ventures halten, was den Produktionsoutput insgesamt auf 2,4 Mio Autos hebt. Der Elektroanteil am Gesamtabsatz soll sukzessive steigen. Dabei spielt der MEB eine Schlüsselrolle.
Wir erinnern uns: Vom Modularen Elektrifizierungsbaukasten werden in China vorerst nur die Gemeinschaftsunternehmen mit FAW und SAIC profitieren, nicht aber das Joint Venture mit JAC. Wie Volkswagen nun präzisiert, werden Shanghai und das in diesem Sommer eröffnete FAW-Volkswagen Werk im chinesischen Foshan unmittelbar nach dem deutschen Standort Zwickau in die Produktion von E-Fahrzeugen auf MEB-Basis einsteigen. Erstes Modell wird der E-SUV ID. Crozz sein. Ehe die MEB-Stromer vom Band laufen, werden SAIC und Volkswagen im Reich der Mitte allerdings zunächst E-Versionen von bestehenden Volkswagen-Modellen anbieten – die Rede ist u.a. vom Lavida, Tiguan und Passat.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.electrive.net