Connected Car: Audi arbeitet an lernfähigem Fahrzeug

Audi hat auf der CES 2020 einen Prototyp-System präsentiert, das nach Erwartungen des Unternehmens Benutzergewohnheiten erlernen und autonom implementieren soll.

Audi strebt eine Lösung an, die Einstellungen unter Rücksichtnahme auf Fahrstil und Vitalfunktionen festlegen kann. Zudem stellt der Autobauer ein mit Samsung entwickeltes 3D-Mixed-Reality-Head-up-Display vor, welches außerhalb des Fahrzeugs zu schweben scheint. Dadurch wird es für den Fahrer nicht mehr notwendig, die Augen neu zu fokussieren. Der Bildschirm soll 15 cm hoch, 122 cm breit und teilweise in die Instrumententafel eingebettet sein.
Verwendet wird dafür ein transparentes OLED-Display mit einer schwarzen Schicht, damit die Bereiche ohne Informationen transparent bleiben. Laut Audi werden für das Display – wie bei einem 3D-Fernseher – zwei Ansichten von jedem Bild erzeugt: eine für das linke und eine für das rechte Auge. So entsteht der Eindruck von Distanz.

Keine News mehr verpassen!
Quelle
Menü schließen