Connected Car: Aurora Labs sammelt 23 Mio. US-Dollar ein, auch von Porsche

Bildquelle: intellicar.de

Das israelische Startup Aurora Labs vermeldet den Abschluss seiner Series-B-Finanzierungsrunde mit einem Umfang von 23 Mio. US-Dollar. Verschiedene Automobilhersteller, internationale Elektronik- und Technologiekonzerne sowie Risikokapitalgeber sind jetzt mit dabei.

Neben bestehenden Investoren ist außerdem die Porsche SE an Bord, die kürzlich bereits seine 2,5-Mio-Dollar-Beteiligung an Aurora Labs sowie Pläne für eine serienmäßige Einführung der Aurora Labs-Lösung mit selbstheilender Software innerhalb der nächsten zwei Jahre bekannt gab.

Aurora Labs will die Software-Fernwartung und -Diagnose sowie Over-the-air Updates für Automobilhersteller und Zulieferer revolutionieren. Automobilhersteller, die ein etwa Drittel der weltweiten Fahrzeugproduktion ausmachen, nutzen bereits die Lösungen des erst 2016 in Tel Aviv gegründeten Unternehmens. Die Technologie sammelt kontinuierlich Daten, die ein tiefgehendes Verständnis des Software-Verhaltens ermöglichen. Dadurch soll sich die Downtime reduzieren lassen und Automobilhersteller sowie Zulieferer können Softwareprobleme vorhersagen und beheben.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: intellicar.de