Start > Analytics > Connected Car: Continental und Hewlett-Packard bauen Plattform für den Datenhandel

Connected Car: Continental und Hewlett-Packard bauen Plattform für den Datenhandel

Continental und Hewlett Packard Enterprise bauen eine Plattform für den Datenhandel auf Basis von Blockchain-Technologie.

Firmen aus unterschiedlichen Branchen hätten erkannt, dass sie neue Wege finden müssten, um Datensilos aufzubrechen, begründen die Entwicklungspartner die Initiative. Nur so könnten sie den Wert ihrer Daten vollständig ausschöpfen. In der Automobilindustrie sei der herstellerübergreifende Datenaustausch der Schlüssel für Fahrerassistenzsysteme, die für Sicherheit und Komfort sorgen. Ein Beispiel sind Verkehrshinweise in Echtzeit oder Informationen zur Verfügbarkeit von Parkplätzen.

Über die Datenhandelsplattform könnten Autohersteller und andere Unternehmen untereinander Daten kaufen und verkaufen – entweder, um die digitalen Dienste für ihre Kunden zu verbessern, oder um mit den Daten Geld zu verdienen.

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen