Connected Car: Daimler vermarktet Fahrzeugdaten über Caruso

Teilehändler, Werkstätten, Versicherungen sowie Flottenmanager können ab sofort auf fahrzeuggenerierte Daten der Daimler AG zugreifen und darauf basierend eigene Mobilitätslösungen entwickeln.

Der Stuttgarter Automobilkonzern stellt über den Marktplatz Caruso fünf Datenpakete bereit: Pay-as-you-drive (aktueller Kilometerstand eines vernetzten Pkw), Fuel Status (Tankfüllstand, verbleibende Fahrzeugreichweite auf Basis des tatsächlichen Kraftstoffstands), Vehicle Status (Status von Fahrzeugteilen wie beispielsweise Türen, Fenster oder Schiebedach) sowie Vehicle Lock Status (verriegelt oder nicht verriegelt, Ausrichtung mittels einer Kompassfunktion) und Electric Vehicle (ausschließlich für Elektrofahrzeuge: Batterieladezustand und verbleibende Reichweite).Der Automotive-Konzern strukturiert das Thema Extended Vehicle in drei Säulen: Remote Diagnostic Support, Mercedes-Benz Data sowie Daten über “Neutrale Server” von unabhängigen Unternehmen.

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen