Start > Connected Car > Connected Car: General Motors setzt auf Google-Dienste

Connected Car: General Motors setzt auf Google-Dienste

General Motors wird bei Technologien für Infotainmentsysteme verstärkt auf Anwendungen von Google setzen. So sollen ab 2021 in verschiedenen Modellen des US-Autobauers beispielsweise Google Maps oder der Sprachassistent des Internetriesen zum Einsatz kommen.

Die Google-Dienste sollen in Fahrzeugen von Chevrolet, Buick, GMC und Cadillac in allen Märkten weltweit verfügbar sein, heißt es aus Detroit. „Wir denken die künftige Customer Experience neu und dies ist nur der erste Schritt“, sagt Santiago Chamorro, Vice President Global Connected Customer Experience bei GM.
GMs Infotainmentsysteme werden in Zukunft weiter auf das Betriebssystem Android aufbauen. Darauf aufsetzen soll die Sprachsteuerung Google Assistant, Google Maps und andere Anwendungen, die über den Play Store abgerufen werden können.

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen