Start > Connected Car > Connected Car: Hyundai entwickelt automatische Gewichtserkennung für Elektro-Nutzfahrzeuge

Connected Car: Hyundai entwickelt automatische Gewichtserkennung für Elektro-Nutzfahrzeuge

Hyundai hat ein System entwickelt, das das Drehmoment bei dem Elektroantrieb eines leichten Nutzfahrzeugs nach dessen Beladungszustand regelt.

Die für die Serie vorgesehene Technologie nutzt die Daten von Beschleunigungssensoren zur Bestimmung des aktuellen Fahrzeuggewichts.
Die Bestimmung des Gewichts in Echtzeit ermögliche es, die Drehmomentabgabe eines Elektromotors nach den aktuell notwendigen Anforderungen auszulegen. „Erkennt das System weniger Beladungsgewicht, nimmt es auch das Drehmoment zurück und sorgt so für eine optimale Traktion. Das potenzielle Durchdrehen der Antriebsräder wird so bereits verhindert, bevor ein elektronisches Regelsystem das bereitgestellte Drehmoment reduzieren muss“, erklärt Hyundai.
Die Neuentwicklung steigere die Effizienz und damit die Reichweite eines Elektrofahrzeugs. Darüber hinaus berücksichtige die Technologie die Topografie der befahrenen Straße. „Erkennt es beispielsweise eine Bergaufpassage, ändert es die erforderliche Drehmomentabgabe auf Basis der ermittelten Beladung“, heißt es. Hyundai will mit der neuen Technologie Kleinunternehmern einen größeren Anreiz bieten, auf Elektro-Nutzfahrzeuge umzusteigen. Das System sorge bei allen Beladungs- und Straßenzuständen für die jeweils effizienteste Antriebsleistung. Der Kunde profitiere dadurch von niedrigeren Betriebskosten.

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen