Connected Car: Hyundai plant Entwicklung eigener Chips

Bildquelle: t3n.de

Die Automobilindustrie wurde von den Chipengpässen während der Corona-Pandemie hart getroffen. Jetzt plant mit Hyundai der nächste Autobauer, seine eigenen Chips herzustellen.

Der südkoreanische Autohersteller musste in diesem Jahr sogar einige Fabriken aufgrund des Chipmangels vorübergehend schließen – und das soll natürlich nicht noch einmal passieren. COO José Munoz sagte laut Techcrunch, dass Hyundai in diesem Bereich selbständiger werden müsse. Er räumte zwar ein, dass die Entwicklung von Chips im eigenen Haus viel Zeit und Investitionen in Anspruch nehmen würde, aber dass an diesem Bereich gearbeitet werden würde. Auch ohne seine eigenen Chips sei Hyundai Motor weiterhin auf dem besten Weg, im nächsten Jahr Elektrofahrzeuge in den USA auf den Markt zu bringen. Außerdem gebe es Pläne, eine Fabrik in Alabama zu erweitern und die Produktionskapazität zu erhöhen, so Munoz.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: t3n.de