Connected Car: Hyundai stellt IT-basiertes Automatikgetriebe vor

Bildquelle: www.car-it.com

Hyundai hat ein auf Informations- und Kommunikationstechnologie basierendes Automatikgetriebe entwickelt. Die Regeltechnik schaltet automatisch in den optimalen Gang, nachdem das System die vor ihm liegenden Straßen- und Verkehrsbedingungen analysiert hat.

Das ICT-basierte Getriebe stellt laut Hyundai das erste Schaltsystem dar, das den Gang automatisch je nach Straßen- und Verkehrsbedingungen wechselt. Das System nutzt dazu eine intelligente Software in der Getriebesteuereinheit (TCU), die in Echtzeit Daten der vorhandenen Technologien sammelt und interpretiert, einschließlich der Informationen aus der 3D-Navigation mit einer präzisen Straßenkarte sowie der Kameras und des Radars für eine intelligente Geschwindigkeitsregelung. Die Informationen der 3D-Navigation umfassen Steigung, Gefälle, Krümmung und eine Vielzahl von möglichen Situationen auf der Straße sowie die aktuellen Verkehrsbedingungen. Das Radar erfasst die Geschwindigkeit und den Abstand zwischen dem Fahrzeug und anderen Verkehrsteilnehmern, eine Front-Kamera liefert Informationen über die Fahrspur.
Aus allen Daten und Informationen errechne die TCU mit Hilfe eines intelligenten Algorithmus den optimalen Gang, hört man vom OEM. So schalte die Getriebekupplung in den neutralen Modus, wenn ein stufenweise abgesenktes Tempolimit zu erwarten sei und das Radar keine Unregelmäßigkeiten bei der Geschwindigkeit des vorausfahrenden Fahrzeugs erkenne. So soll unter anderem die Kraftstoffeffizienz erhöht werden

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.car-it.com