Connected Car: Mit VR gegen die Reisekrankheit

  • Beitrags-Kategorie:Connected Car
Bildquelle: www.auto-motor-und-sport.de

Der iPhone-Konzern Apple hat in den USA eine Technologie für VR-Inhalte angemeldet, die auch dabei helfen kann, den Aufenthalt in autonom fahrenden Autos komfortabel zu gestalten.

Auch der Tech-Konzern Apple arbeitet an einem solchen System, wie aus Unterlagen der US-Patentbehörde (U.S. Patent and Trademark Office) hervorgeht. Die Patentanmeldung zeigt eine virtuelle 4D-Umgebung, die das Umfeld des Menschen mit in die Darstellung von Inhalten einbezieht.

Damit ließen sich mutmaßlich Moderationen oder Präsentationen am Arbeitsplatz gestalten, aber auch die Fahrt im Auto. Die Zeichnungen zeigen einen Sitz, der die Bewegungen eines fahrenden Autos in die eigene Kinematik mit einbezieht. Wer beispielsweise einen Film ansieht oder ein Spiel spielt, könnte dann die Fahrtrichtungswechsel oder eine sich ändernde Geschwindigkeit nicht nur im Medieninhalt angezeigt bekommen. Der Sitz kann auf die Bewegungen reagieren und so den Komfort für den Fahrzeuginsassen erhöhen.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de