Connected Car: Porsche öffnet MIB für Drittanbieter

Bildquelle: www.car-it.com

Mit einem neuen Software-Entwicklungspaket können künftig auch Drittanbieter neue Anwendungen für den Modularen Infotainmentbaukasten (MIB) von Porsche entwickeln.

Der vollelektrische Porsche Taycan ist der erste Wagen des Herstellers, der die dritte Version des Modularen Infotainmentbaukastens enthält. Dieser lässt sich mit der im System integrierten Containerisierungslösung „Docker“ durch neue Software-Anwendungen erweitern, so Porsche. Darin werden Apps samt ihrer Abhängigkeiten in Containern gebündelt, so dass sie auch nachträglich auf das System aufgespielt werden können. Im Vergleich zu vorherigen Versionen des MIB erleichtert das die Entwicklung und die Distribution neuer Apps deutlich, erklärt Porsche.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.car-it.com