Connected Car: Porsche Taycan der ersten Stunde erhalten größeres Software-Update

Bildquelle: ecomento.de

Porsche hat sein Elektroauto Taycan zum neuen Modelljahr im Oktober vergangenen Jahres aufgefrischt. Jetzt profitieren auch Kunden von den Neuerungen, deren Elektro-Sportlimousine schon im Modelljahr 2020 ausgeliefert wurden. Das kostenlose Software-Update beinhaltet unter anderem Verbesserungen der Fahrdynamik, neue intelligente Ladefunktionen, erweiterte Umfänge für das Porsche Communication Management (PCM) und zusätzliche „Porsche-Connect“-Dienste.

Für Taycan-Modelle mit adaptiver Luftfederung umfasst die Aktualisierung unter anderem die neue „Smart-Lift“-Funktion. Damit lässt sich das Elektroauto so programmieren, dass es an bestimmten wiederkehrenden Stellen wie Fahrbahnschwellen oder Garagenauffahrten automatisch angehoben wird. Zu den Updates gehört außerdem eine optimierte Fahrwerksteuerung. Sie verbessert die Schlupfregelung und damit auch die Beschleunigungswerte des Top-Modells Taycan Turbo S: Der Sprint von 0 auf 200 km/h gelingt im Zusammenspiel mit der Launch Control nun in 9,6 Sekunden und damit 0,2 Sekunden schneller.
Auch die Funktionen des „Charging Planner“ werden erweitert. Ab sofort lässt sich beispielsweise einstellen, mit welchem Ladezustand der Taycan das eingegebene Ziel erreichen soll. Während eines Ladevorgangs mit Zielführung erhält der Fahrer im Fahrzeug und in der App einen Hinweis, wann der notwendige Ladezustand für die verbleibende Route erreicht ist und die Weiterfahrt erfolgen kann. Mit der neuen Funktion „Batterieschonendes Laden“ kann auf Wunsch die Ladeleistung von bis zu 270 kW auf 200 kW reduziert werden. Die daraus resultierende niedrigere Batterietemperatur führt laut Porsche zu einer schonenderen Batterieladung und einem besonders effizienten Ladevorgang.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: ecomento.de