Connected Car: So sieht das neue Android Automotive aus

  • Beitrags-Kategorie:Connected Car
Bildquelle: www.googlewatchblog.de

Mit Googles Infotainment-Plattform Android Auto lassen sich die wichtigsten Android-Apps vom Smartphone direkt im Fahrzeug oder in einer für die Autofahrt optimierten Oberfläche verwenden. Doch langfristig plant Google mit dem Nachfolgeprodukt Android Automotive, das in den kommenden Jahren in sehr vielen Fahrzeugen zu finden sein dürfte. Ein ausführliches Review gibt uns nun einen Eindruck von Android Automotive.

Dabei muss man wissen, dass es sich natürlich nicht um ein Betriebssystem für das gesamte Fahrzeug handelt, sondern lediglich für das integrierte Tablet. Dieses kann über diverse Schnittstellen eine Reihe von Fahrzeugfunktionen steuern und auf Informationen zugreifen, sollte aber keine direkte Verbindung zur kritischen Infrastruktur des Fahrzeugs haben.
Der zusätzliche Funktionsumfang abseits des Tablets wird sich je nach Fahrzeughersteller unterscheiden, denn diese müssen die Schnittstellen freigeben und Möglichkeiten schaffen. Im Polestar 2 lässt sich etwa die Klimaanlage über das Tablet steuern, die Lautsprecher lassen sich anpassen und es gibt eine tiefe Integration in das Heads Up-Display sowie in die Steuerfunktionen des Lenkrads.
Gut möglich, dass in Zukunft auch weitere nicht-kritische Systeme wie Fensterheber, Scheibenwischer, Sitzheizung, Beleuchtung, Kameras und ähnliche Dinge gesteuert werden können.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.googlewatchblog.de