Connected Car: Volkswagen investiert 2,5 Milliarden Euro pro Jahr für Software-Sparte

  • Beitrags-Kategorie:Connected Car / VW
Bildquelle: www.autohaus.de

“In Cariad investieren wir 2,5 Milliarden Euro pro Jahr”, sagte VW-Konzernchef Herbert Diess dem “Handelsblatt”. “Dazu kommt dann noch die ein oder andere Akquisition hinzu”, kündigte der Manager an.

Volkswagen hat seine Software-Kompetenzen in der Firma Cariad gebündelt, die zuvor Car Software Org hieß. Dazu gehört die Entwicklung von Fahrassistenzsystemen und Software für autonomes Fahren. VW hatte dafür bereits rund zwei Milliarden Euro in das mit Ford gemeinsam betriebene Start-Up Argo AI gesteckt.
Die Digitalisierung des Autos bedeutet für Diess eine noch größere Herausforderung als die Umstellung auf Elektroantriebe. Bis zu 60 Prozent der nötigen Software will VW künftig selbst entwickeln und damit deutlich mehr als bisher. Software “wird das Herz-Kreislauf-System eines Autos sein”, sagte er. Autonomes Fahren werde zudem die größte Veränderung für die Branche, sagte der Manager. “Es wird sich über das Jahr 2025 hinaus ziehen, bis das ein Geschäftsmodell wird.” Dann könne es aber sehr schnell gehen. “Ich erwarte, dass im Jahr 2035 etwa 40 Prozent aller Autos autonom fahren können”, sagte Diess. So ein Dienst könne dann für acht bis zehn Euro pro Tag verfügbar sein.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.autohaus.de