Connected Car: VW ID.-Familie ab 2021 mit regelmäßigen „Over-the-Air“-Updates

Bildquelle: ecomento.de

Die neuen VW-Elektroautos ID.3 und ID.4 können in Europa ab sofort per W-LAN oder über das Mobilfunknetz neue Funktionen und technische Updates empfangen. Das Fahrzeug des Kunden bleibe mit den „Over-the-Air“-Updates stets auf dem neuesten Stand digitaler Entwicklungen, teilte das Unternehmen mit. Die Software-Version ID.2.1, die die technischen Voraussetzungen für Updates über das Netz herstellt, sei seit Kurzem bei allen neu produzierten ID.-Modellen an Bord.

Ab Sommer werde VW Besitzern von ID.-Fahrzeugen alle drei Monate ein Update zur Verfügung stellen. Diese könnten neben der Optimierung der Software auch neue Funktionen und Individualisierungsmöglichkeiten beinhalten. „Damit werden alle ausgelieferten ID. Modelle über den Lebenszyklus aktuell gehalten. Over-the-Air-Updates werden künftig auch im Auto das neue Normal sein. Mit ihnen halten wir alle ausgelieferten ID. Modelle über Jahre auf dem Softwarestand von Neuwagen“, so Thomas Ulbrich, Vorstand für technische Entwicklung bei VW.
Die neue ID.-Software 2.1 ist bei allen ab Kalenderwoche 8 vom Band gelaufenen Elektroautos standardmäßig an Bord. Kunden, die bereits ein ID.-Fahrzeug erhalten haben, soll die neue Software nun sukzessive zur Verfügung gestellt werden. Hierzu müssen sie einmalig zu Ihrem Händler. „Mit der neuen Software ist es dann erstmalig im Volumen-Segment möglich, unter anderem im Fahrzeug verbaute Steuergeräte zu aktualisieren, ohne dass der Kunde in die Werkstatt muss“, heißt es.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: ecomento.de