Connected Car: VW verkündet Details zu Software-Einheit

Bildquelle: www.automobil-industrie.vogel.de

VW startet seine Software-Sparte, die ein eigenes Auto-Betriebssystem entwickeln will, Anfang Juli. Künftig will der Autobauer für seine Modelle die „komplette Fahrzeugarchitektur“ inklusive Elektronik selbst kontrollieren, verkündete Digitalvorstand Christian Senger.

Die Software-Einheit von Volkswagen steht nach monatelanger Vorbereitung vor dem Start: Zum 1. Juli soll die Entwicklung einer eigenen Digital-Plattform für alle Marken im Konzern beginnen. Diese bildet den Kern eines Auto-Betriebssystems, das bis 2024 voll ausgearbeitet sein soll. VW will die „komplette Fahrzeugarchitektur“ inklusive Elektronik dabei selbst kontrollieren, wie Digitalvorstand Christian Senger erklärte. Man bleibe aber offen für Partnerschaften, Joint-Ventures oder Beteiligungen. In den kommenden Jahren will die neue Konzerneinheit mehr als sieben Milliarden Euro ausgeben.

Es gebe Anfragen von außen, sagte Senger. „Was wir aber nicht wollen, ist, dass jeder sein eigenes Ding mitbringen und umsetzen kann. Wir bestimmen die Architektur.“ Die Plattform selbst werde eine Entwicklung der eigenen Experten sein.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.automobil-industrie.vogel.de