Continental: Möglichkeiten der Vernetzung mit BestDrive

Continental zeigt auf der CES mit einem Demofahrzeug neue Möglichkeiten der Vernetzung mit Hilfe von BestDrive auf.

Auf der CES 2018 in Las Vegas präsentiert Continental das Demofahrzeug "Holistic Connectivity Experience". Es bietet seinem Fahrer aktuelle Informationen zu Verkehr und Straßenverhältnissen. Die Vernetzung biete "neue Geschäftschancen für Fahrzeughersteller und Dienstanbieter", heißt es bei dem Zulieferer. Diese könnte anhand der Informationen aus dem Fahrzeug die Wünsche des Fahrers vorausahnen und ihm ein individuelles Angebot machen. "Unsere Lösung verhilft Fahrzeugherstellern dazu, das Fahrerlebnis zu transformieren, indem sie dynamische, kontextbasierte Dienste bereitstellt", sagt Karsten Michels, Leiter Systems & Technology in der Interieur-Division von Continental. "Gleichzeitig können Dienstanbieter neue Ströme der Wertschöpfung erschließen und in innovative Geschäftsmodelle einstellen."

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen