d.rive 01.08.2020

  • Post category:Newsletter

Hier finden Sie weitere, spannende Nachrichten zur Digitalisierung der Automobilindustrie. Reinschauen!

  1. Volkswagen Inks $1.4 Billion Battery Deal With Wanxiang A123
    Wanxiang A123 says it has a deal with Volkswagen Group to provide up to $1.4 billion in LFP battery cells for use in the cars it manufacturers and sells in China.
  2. Daimler und BMW: Moovel soll teils an die Bahn verkauft werden – Wirtschaft
    Eine Berliner Tochterfirma der Deutschen Bahn will Teile des Joint Ventures von Daimler und BMW erwerben.
  3. Specialists Say Tesla Is Further Away From Level 5 FSD Than From Mars
    Elon Musk said in a video for Shanghai’s annual World Artificial Intelligence Conference (WAIC) that Tesla would achieve Level 5 autonomy in 2020. Even the people that applaud everything he says took that with a grain of salt. When Automotive News spoke to specialists in safety, technology, and automotive industries about that, things got even worse for the Tesla CEO. They believe he is closer to going to Mars than selling a fully autonomous car.
  4. VW bietet modulares Full-Service-Leasing für ID.3
    Die Volkswagen Financial Services haben zum Verkaufsstart des Elektromodells ID.3 ein spezielles Full-Service-Leasing geschaffen. Mit der Paketlösung „Lease&Care“ soll der ID.3 für Privatkunden und Gewerbetreibende zu kalkulierbaren Kosten angeboten werden.
  5. BMW baut Werk München für E-Coupé i4 um
    In München ruht in diesem Sommer die Fahrzeugfertigung sechs Wochen lang, vom 24. Juli bis zum 7. September entstehen keine Autos mehr. Während der Produktionspause werden Struktur- und Umbaumaßnahmen für den i4 umgesetzt. „Wir machen das Werk München fit für die Zukunft. Nach Abschluss der Umbaumaßnahmen können wir Fahrzeuge mit Diesel-, Benzin-, Hybridantrieb und den vollelektrische BMW i4 auf derselben Linie fertigen. Das ermöglicht es uns, flexibel auf die Kundennachfrage zu reagieren“, erklärt Werkleiter Robert Engelhorn.
  6. Bosch gründet neue Einheit für Fahrzeugelektronik und Software
    Der Automobilzulieferer führt 17.000 Mitarbeiter in einem neuen Geschäftsbereich zusammen. Ein Ziel: Software-intensive Produkte schneller entwickeln.
  7. Was Conti für die Zukunft plant
    Conti setzt auf weiter Digitalisierung, assistiertes, automatisiertes und darauf aufbauend autonomes Fahren sowie emissionsfreie Antriebe. Das bekräftigte der Vorstandsvorsitzende Dr. Elmar Degenhart im Rahmen der virtuell durchgeführten Hauptversammlung 2020 des Technologieunternehmens. Wachstumstreiber seien Software, Systeme für mehr Sicherheit und saubere Antriebe.
  8. Roboterautos: Was Europas größtes Start-up für autonomes Fahren mit Tesla verbindet
    Der ungarische Unternehmer will die Autonomisierung der Autos günstiger machen und schneller in die Masse bringen. Spardruck ist da ein besserer Verbündeter als luftige Visionen und gewaltige Entwicklungsbudgets.
  9. New electrolyte design may lead to better batteries for electric vehicles | Stanford News
    In a study published June 22 in Nature Energy, Stanford researchers demonstrate how their novel electrolyte design boosts the performance of lithium metal batteries, a promising technology for powering electric vehicles, laptops and other devices.
  10. E-Mobilität lässt deutschen Batteriemarkt wachsen
    Der deutsche Batteriemarkt ist im vergangenen Jahr um 17 Prozent auf 4,2 Milliarden Euro gewachsen, heißt es vom Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie. Vor allem die Elektromobilität und der Ausbau der erneuerbaren Energien heizen den Markt an.
  11. Additive Drives: „Wir denken den Elektromotor neu“
    Das in Dresden ansässige Unternehmen Additive Drives hat ein Herstellverfahren entwickelt, das den E-Maschinen zu deutlich besseren Leistungs- und Wirkungsgraden verhilft.
  12. Auto-Abo für alle Marken: ViveLaCar startet in Österreich
    Nach dem Start der Markenplattform für Hyundai im Nachbarland launcht der Stuttgarter Abo-Anbieter ViveLaCar jetzt auch eine Plattform für alle Marken in Österreich.
  13. Renault Is Launching European Charging Infrastructure Subsidiary
    As the electrification progresses, Renault has decided to launch a new subsidiary entirely dedicated to helping professionals find charging solutions for their fleets.

    The new company is called Elexent and will operate across Europe in partnership with multiple other partners:
    Schneider Electric and Alfen among charging stations suppliers
    Snef for installations
    Izivia for service

Keine News mehr verpassen!