d.rive 04.09.2021

  • Beitrags-Kategorie:Newsletter

Hier finden Sie weitere, spannende Nachrichten zur Digitalisierung der Automobilindustrie. Reinschauen!

  1. Volkswagen-Chef Diess erwartet günstigere Strompreise
    Elektroautos werden mit niedrigeren Betriebskosten beworben, dazu gehören insbesondere die Strompreise. Letztere kletterten zuletzt in Deutschland jedoch auf ein neues Rekordhoch. Aktuell kostet eine Kilowattstunde Strom für private Haushalte durchschnittlich 30,4 Cent – so viel wie noch nie, stellte das Vergleichsportal Verivox im August fest. Seit der Jahrtausendwende habe sich der Strompreis mehr als verdoppelt. Volkswagen-Vorstandschef Herbert Diess glaubt, dass es eine Trendumkehr geben wird.
  2. Audi is creating a universal digital customer experience
    Audi is creating an ecosystem for electric and autonomous driving. With new physical and digital offerings, the premium brand will enrich the customer experience and meet the growing needs and demands for the mobility of the future. Digitalization offers an opportunity to rethink the automobile and for that reason, it is an essential driver of transformation. The ecosystem around the vehicle makes an essential contribution to networked, sustainable premium mobility. The software unit CARIAD is playing an important role in that. It is developing a car operating system for the entire Volkswagen Group and creating the conditions for the next autonomous driving functions.
  3. Škoda produziert 100.000sten „iV“-Stromer
    Im Stammwerk der tschechischen Volkswagen-Tochter Škoda in Mladá Boleslav lief Ende August das 100.000ste iV-Fahrzeug vom Band – ein Enyaq iV. Mit der „iV“-Plakette kennzeichnet die Marke Modelle, die über einen teil- oder vollelektrischen Antriebsstrang verfügen. Aktuell produziert Škoda drei iV-Baureihen: die Plug-in-Hybride Superb iV und Octavia iV sowie das rein batteriebetriebene SUV Enyaq iV.
  4. BMW Group und Telekom bringen 5G und Personal eSIM Vernetzung in ein Fahrzeug.
    Mit dem BMW iX bringt die BMW Group als erster Premiumhersteller den Mobilfunkstandard 5G in ein weltweit verfügbares Serienfahrzeug und die Deutsche Telekom bietet die dazu passende 5G-Konnektivität erstmals für ein Fahrzeug an. Die Personal eSIM kann einfach über einen bestehenden Vertrag mit der Option MobilityConnect erweitert und aktiviert werden. Damit wird das Fahrzeug wie eine Smartwatch zu einem weiteren vernetzten Gerät für die Kunden.
  5. Berlin plant einen Ladepunkt je zehn E-Autos
    Das Berliner Abgeordnetenhaus hat das Energiewendegesetz überarbeitet und neue Vorgaben auf dem Weg zur Klimaneutralität gemacht. Das betrifft auch die E-Mobilität: Die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge soll weiter ausgebaut werden.

    Ziel ist, dass in Berlin bis 2030 mindestens ein Ladepunkt für je zehn zugelassene E-Fahrzeuge vorhanden ist. Bis 2025 soll dieses Ziel zu mindestens 30 Prozent erreicht sein.

  6. Mercedes schafft Position des Chief Software Officers
    Mit dem Weggang von Chief Technology Officers Sajjad Khan verändert Mercedes-Benz den Aufgabenzuschnitt dieser Position. Sein Nachfolger soll sich stärker auf das konzerneigene Fahrzeugbetriebssystem konzentrieren.
  7. ŠKODA AUTO launches direct-to-car deliveries of online purchases with Car Access service
    ŠKODA AUTO is expanding its range of smart services in the Czech Republic: Car Access enables online orders to be delivered directly to customers’ vehicles. Since packages are not handed over in person, customers and couriers never miss each other.
  8. Deutsche Forscher finden neue Geheimwaffe für Elektroautos
    Die neue Geheimwaffe bietet laut einer Mitteilung des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) eine extrem hohe Energiedichte von 560 Wattstunden pro Kilogramm in Kombination mit einer bemerkenswert guten Stabilität. Die neuartige Lithium-Metall-Batterie wurde in Zusammenarbeit mit der Universität Ulm am Helmholtz-Institut Ulm (HIU) entwickelt. Dabei setzten die Forscher eine vielversprechende Kombination aus Kathode und Elektrolyt ein. Das Besondere: Auch nach vielen Ladezyklen bleibt die Kapazität weitestgehend erhalten. Eine deutlich längere Haltbarkeit ist die Folge.
  9. Rivian files for IPO reportedly with $80 billion valuation
    Although the company stated in its release that the size and price range for the offering are still up in the air, Bloomberg cited people familiar with the matter in reporting that Rivian is aiming for a valuation of around $80 billion.
  10. Tesla claims 92% battery cell material recovery in new recycling process
    Tesla released more details about its effort to deploy large-scale battery recycling, and it claims that it can recover about 92% of battery cell materials with its recycling process.
  11. Lotus kündigt vier neue Elektroautos bis 2026 an
    Die seit 2017 zum chinesischen Geely-Konzern gehörende Sportwagenmarke Lotus wird zum reinen Elektroauto-Hersteller umgebaut. Mit dem Supersportwagen Evija haben die Briten bereits einen Voll-Stromer im Programm. Nun gibt es einen Ausblick auf weitere geplante Elektroautos.
  12. SK Innovation plant weitere Batteriefabrik in China
    Der südkoreanische Batteriehersteller SK Innovation hat eine neue Batteriezellfertigung in China angekündigt. Das Unternehmen will 1,2 Billionen Won (rund 900 Millionen Euro) in das Werk investieren.
  13. Genesis bringt ab 2025 nur noch E-Autos
    Die Hyundai-Marke Genesis hat neue Pläne zur Elektrifizierung seiner gesamten Fahrzeugpalette vorgestellt. Demnach sollen alle neuen Modelle ab 2025 rein elektrisch angetrieben werden, der letzte Verbrenner soll spätestens 2030 verkauft werden.
  14. Subaru unveils new pictures and details of its first electric vehicle: the Solterra
    Subaru has released today new pictures and details of its first electric vehicle, the Solterra, which is coming to market next year.
  15. Bericht: Honda bringt 2023 Elektro-SUV auf den europäischen Markt
    Honda werde im nächsten Jahr ein weiteres Elektroauto vorstellen und 2023 auf den Markt bringen, berichtet die Autozeitschrift. Das Modell lehne sich an die Studie Honda SUV E:Prototype an, die die Marke im April auf der Shanghai Auto Show präsentierte. Das batteriebetriebene Honda-SUV baue auf der gleichen Plattform wie der Honda e auf, werde jedoch für etwas mehr Größe und damit Platz im Innenraum modifiziert. Der Honda e ist 3895 Millimeter lang, 1750 Millimeter breit und 1510 Millimeter hoch, der Radstand beträgt 2530 Millimeter.
  16. DS führt ab 2024 nur noch Elektroautos ein, bis zu 700 Kilometer Reichweite geplant
    Die französische Edelmarke DS Automobiles gehört wie die Konzernschwester Opel seit diesem Jahr zum neuen Stellantis-Konzern, der aus der Fusion der PSA Group und FiatChrysler hervorgegangen ist. Im August wurde im Rahmen der Präsentation des Stellantis-Halbjahresergebnisses verkündet, dass DS sowie Alfa Romeo und Lancia in einigen Jahren nur noch reine Stromer auf den Markt bringen. DS bekräftigte das nun und kündigte ein neues E-Auto an.
  17. Nissan joins UN-backed ‘Race to Zero’ campaign, aiming for 100% EVs by… ‘the early 2030s’
    Nissan has announced that it’s the first Japanese automaker to join a United Nations-supported “Race to Zero” campaign, which is focused on accelerating electric vehicle implementation and reaching carbon neutrality. With the long-established LEAF on the market and an all-electric crossover on the way, Nissan said it aims to make all new-vehicle offerings fully electric… but not until “the early 2030s.”
  18. StoreDot gibt „Booster“-Technologie für schnelles Laden via Open-Source-Lizenz frei
    StoreDot hat im Mai angekündigt, seine seit mehreren Jahren in Entwicklung befindliche Akku-Technologie für „5-Minuten-Ladung“ von Elektrofahrzeugen ab 2024 in Großserie zu produzieren. Nun gab das israelische Start-up die Anmeldung eines Patentes bekannt, das die Zusammenarbeit seines Energiespeichers für „extremes Schnellladen“ (Extreme Fast Charging, kurz XFC) mit unterschiedlichen Ladestationen optimieren soll.
  19. Brose kündigt neues Thermo-Management-System für E-Autos an
    Der Zulieferer Brose hat angekündigt, auf der IAA Mobility in München ein ganzheitlichens Systems für das Thermalmanagement vorzustellen. Dieses soll die Wärmeverteilung im Auto aktiv steuern und die Effizienz von E-Fahrzeugen deutlich erhöhen.
  20. CATL will per Aktienemission mehr als 7,5 Milliarden Euro einnehmen
    Der chinesische Batteriezellen-Hersteller CATL will über die Ausgabe von Aktien umgerechnet rund 9 Milliarden US-Dollar beschaffen, um sechs Projekte zur Steigerung seiner Produktionskapazität von Lithium-Ionen-Batterien zu finanzieren.
  21. Bestellstart für Cupra Born
    Die Seat-Marke Cupra hat die Bestellbücher für seinen ersten MEB-Stromer Born geöffnet. In Deutschland startet das Kompaktauto bei 37.220 Euro, womit sich nach Abzug des Umweltbonus ein Preis von 27.650 Euro ergibt.

Keine News mehr verpassen!