d.rive 16.11.2019

Weitere Highlights diese Woche. Reinschauen!

  1. Audi’s Road to the Self-Driving Car
    Interessanter Beitrag und Video über Audi’s Aktivitäten beim Autonomen Fahren.
  2. Bosch investiert in Quantentencomputer Startup IonQ
    Die Robert Bosch Venture Capital GmbH (RBVC) hat sich an einer weiteren Finanzierungsrunde von über 55 Millionen US-Dollar für IonQ beteiligt. Das US-amerikanische Startup entwickelt und vertreibt Quantencomputer. IonQ will seine Rechner per Cloud kommerziell zugänglich machen und innovative Systeme zu ihrer Programmierung entwickeln.
  3. E-Torque Vectoring mit nur einem Motor
    E-Torque Vectoring erforderte bisher an jedem Rad eine Antriebsquelle. Ein neues System soll das auch mit nur einem Motor pro Achse ermöglichen.
  4. Mit Machine Learning gegen Hacker
    Die Autoproduktion wie auch die Fahrzeuge selber werden mit der wachsenden Zahl an Schnittstellen zur Umwelt häufiger Ziel Cyberkrimineller. Nach einer Analyse des Sicherheitsunternehmens Upstream Security steigt nicht nur die Zahl der Attacken auf OEMs, sondern vor allem die Menge aggressiver Angriffe.
  5. Steuerrabatt für E-Dienstwagen: Bundesregierung verlängert Förderung
    Die Förderung elektrisch angetriebener Dienstwagen wird verlängert. Einem entsprechenden Gesetzentwurf der Bundesregierung hat der Finanzausschuss im Bundestag nun zugestimmt. Demnach müssen privat genutzte Dienst-Pkw mit reinem Elektro- oder Plug-in-Hybridantrieb bis 2030 nur mit einem halben Prozent des Listenpreises versteuert werden.
    Ursprünglich sollte die Regelung 2021 auslaufen. Verlängert werden auch die Steuervorteile für das Stromtanken beim Arbeitgeber sowie für die dem Angestellten überlassenen Ladevorrichtungen. Für die Anschaffung neuer rein elektrisch betriebener Lieferfahrzeuge wird darüber hinaus eine Sonderabschreibung eingeführt.
  6. 5G: Revolutionäre Antenne soll die ganze Welt versorgen
    Forscher in den Niederlanden haben eine Sender-Antennen-Kombination für das 5G-Mobilfunknetz entwickelt, die die Signalstärke verhundertacht. Das bedeutet, die Reichweite verfünfacht sich. Bisher lassen sich die gigantschen Datenmengen, die der neue Mobilfunkstandard schafft, nur über relatv kurze Enternungen übertragen. Das reicht etwa für die Vernetzung aller Maschinen und sonstigen Geräte in einer Fabrikhalle, so wie es bereits in Aachen bei der Herstellung des Elektrokleinwagens e.Go Live praktiziert wird. Für die Vernetzung von autonom fahrenden Autos reicht das noch nicht.
  7. EU beschließt neue Auto-Sicherheitssysteme
    Die EU-Staaten haben eine Reihe verpflichtender Sicherheitssysteme für Neuwagen ab 2022 beschlossen. Die neue Regelung sieht zahlreiche neue Sicherheits- und Assistenzsysteme vor. Unter anderem soll es eine Vorrichtung für den Anschluss einer Alkohol-Wegfahrsperre geben.
  8. VW startet Ausbau seines US-Werks zu MEB-Standort
    Volkswagen startet heute offiziell die Erweiterung seines US-Werks in Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee, um dort ab 2022 Elektroautos zu produzieren. Der deutsche Autobauer investiert rund 800 Mio Euro in den Werksausbau. Das sind 100 Mio mehr als bei der Vorstellung der Pläne avisiert.
  9. Digitale Antragsstrecke: VW Bank steigt bei österreichischem Fintech ein
    Um die Digitalisierung des Geschäftsmodells zu beschleunigen, beteiligt sich die Herstellerbank an der Credi2 GmbH. Die Wiener sind Spezialisten für Prozessautomatisierung im Kreditbereich.
  10. VW ID.3: So funktioniert der Elektromotor
Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Menü schließen