Digitalisierung: Audi und IBM setzen erfolgreich Blockchain für Vertrieb ein

Audi und IBM haben zum ersten Mal erfolgreich die Blockchain-Plattform Batavia genutzt und Handelsverträge zwischen Lieferanten und Kunden abgeschlossen. Konkret: Der Verkauf von Fahrzeugen nach Spanien.

Die ersten Pilottransaktionen mit Kunden sind über Batavia abgewickelt worden. Wie die am Konsortium beteiligte Commerzbank in einer Pressemittteilung bekannt gibt, beinhalten die ersten Transaktionen den Verkauf von Autos aus Deutschland nach Spanien und den Verkauf von Rohmaterialien für die Möbelproduktion aus Österreich nach Spanien. Die gehandelten Autos stammen dabei aus der Produktion des deutschen Herstellers Audi.Die Beteiligten zeigen sich zufrieden„Für Audi ist die Blockchain eine bedeutende Zukunftstechnologie. In Zusammenarbeit mit der Commerzbank haben wir über die Batavia-Plattform erstmals ein globales Handelsgeschäft auf Basis der Blockchain abgewickelt – effizient, sicher und transparent. Dieser Erfolg hat uns erneut gezeigt, welches große Potential in dieser innovativen Anwendung steckt. Wir haben wichtige Erfahrungen gesammelt, um unsere Kompetenz auf diesem Feld stetig zu vertiefen und werden diese Technologie für weitere Anwendungsfälle in unserem Distributionsprozess erproben“,so Alexander Dietlmeier, Head of Group Treasury der AUDI AG.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.btc-echo.de