Digitalisierung: Volvo investiert in Blockchain zur Absicherung von Lieferketten

Bildquelle: www.automobilwoche.de

Volvo Cars will die Nachverfolgbarkeit seiner Lieferketten deutlich ausweiten und steigt deshalb in den Blockchain-Spezialisten Circulor ein. Der schwedische Autobauer will damit sicherstellen, dass insbesondere die kritischen Bestandteile von Batterien ethisch und ökologisch vertretbar beschafft werden.

Wie der schwedische Autobauer mitteilte, steigt Volvo in Circular über seinen unternehmenseigenen Investitionsfond Volvo Cars Tech Fund ein. Zur Höhe der Beteiligung machte Volvo keine Angaben. Ein Sprecher sagte der Automobilwoche, es handele sich um eine Minderheitsbeteiligung. Darüber hinaus beteiligen sich an Circular nun auch die Unternehmen SystemIQ, Total Carbon Neutrality Ventures sowie Plug & Play.

Die Blockchain-Technik von Circulor nutzt Volvo bereits in seiner Batterie-Lieferkette. Dadurch lasse sich zu 100 Prozent das Kobalt zurückverfolgen, das im neuen Volvo XC40 Recharge zum Einsatz kommt. Die Technologie wird in Partnerschaft mit den Batterielieferanten CATL und LG Chem umgesetzt.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.automobilwoche.de