Elektromobilität: 2030 werden 80 Prozent der Neuzulassungen E-Autos sein

Bildquelle: ecomento.de

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier rechnet mit einem Durchbruch der Elektromobilität in den nächsten Jahren. 2030 sollten bereits 80 Prozent der Pkw-Neuzulassungen Elektroautos sein, sagte der CDU-Politiker. „Das ist ein großer Fortschritt.“

Dass Elektroautos in Deutschland schneller als erwartet in den Massenmarkt vordringen, liegt maßgeblich an der hohen Förderung der alternativen Antriebsart. Bund und Industrie unterstützen den Kauf eines E-Autos über den „Umweltbonus“ aktuell mit bis zu 9000 Euro, zum Start der Initiative im Jahr 2016 gab es nur 4000 Euro. „Es wurden im ersten Halbjahr 2021 bereits mehr Prämien in Anspruch genommen als im ganzen letzten Jahr. Insgesamt 1,25 Milliarden Euro.“ Es werde in diesem Jahr eine Rekordförderung für Elektroautos geben, so Altmaier im Juli. Die geförderten Automobile seien ungefähr zur Hälfte rein elektrische Fahrzeuge und zur anderen Hälfte Plug-in-Hybride.
Neben der hohen Subvention sorgen immer mehr attraktive Modelle sowie die zunehmende Ladeinfrastruktur für das steigende Interesse an Elektromobilität. Die großen Autohersteller stellen ihr Angebot zunehmend auf Stromer um, Verbrenner gelten in der Branche als Auslaufmodell.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: ecomento.de