Elektromobilität: 3036 Kilometer rein elektrisch in 24 Stunden

Bildquelle: ecomento.de

Die Testfahrer von Auto Motor und Sport haben gemeinsam mit Porsche auf dem Lausitzring einen neuen Langstreckenrekord für Elektroautos aufgestellt: In 24 Stunden legten sie in einem von Porsche gestellten Taycan bei widrigen Wetterverhältnissen 3036 Kilometer zurück. Der bisherige Rekord aus dem Jahr 2019 lag bei 2842 Kilometern mit einem Tesla Model 3 auf öffentlichen Straßen.

Bei 11 °C und zeitweise starkem Regen verbrauchte der Taycan laut Auto Motor und Sport in den 24 Stunden 1308,74 Kilowattstunden (kWh) Strom, das entspreche 149 Liter Superbenzin und einem Verbrauch von 4,9 Liter auf 100 Kilometer. Die Schnittgeschwindigkeit habe bei 126,5 km/h gelegen. Am Kabel habe das Elektroauto bei 30 Ladestopps insgesamt vier Stunden und 48 Minuten verbracht.
Als Piloten fungierten bei dem Test Porsche-Fahrer Mayk Wienkötter, Auto-Motor-und-Sport-Cheftester Jochen Albig und der stellvertretende Chefredakteur Michael Pfeiffer. „Es hat uns überrascht, dass nur Porsche bereit war, einen neuen 24-Stunden-Rekord für Elektroautos aufzustellen“, sagte Pfeiffer. Der Sportwagenbauer stellte der Zeitschrift einen heckgetriebenen Basis-Taycan zur Verfügung. Alle anderen großen Hersteller hätten abgelehnt.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: ecomento.de