Start > Elektromobilität > Elektromobilität: 85 Prozent der Jaguar-I-Pace-Besitzer kommen mit zwei Vollladungen pro Woche aus

Elektromobilität: 85 Prozent der Jaguar-I-Pace-Besitzer kommen mit zwei Vollladungen pro Woche aus

Jaguar will mit einem neuen Online-Reichweitenrechner, im Fahrzeug integrierten E-Mobilitäts-Diensten und einer Smartphone-App die Alltagstauglichkeit des I-Pace in den Fokus rücken.

Mit der für iPhone und Android verfügbaren „Go I-Pace-App“ will Jaguar zeigen, wie sich der I-Pace in den Alltag von Kaufinteressenten einfügt. Dazu zeichnet sie den täglichen Einsatz eines Modells mit Verbrennungsmotor auf. Mit den gesammelten Daten werden dann mögliche Kosteneinsparungen kalkuliert, wieviel Batteriespannung pro Fahrt verbraucht würde und wie oft pro Woche neu geladen werden müsste. Grundlage ist die kumulative, über die Ortungsdienste des Smartphones gemessene Kilometerfahrleistung.
„Durch den Einsatz dieser digitalen Tools erhalten sowohl Bestandskunden wie potentielle Neukunden sehr genau Aufschluss darüber, wie sich der I-Pace in ihr Mobilitätsmuster einfügt. Zugleich lernen sie, wie sich diverse Faktoren auf die maximal nutzbare Reichweite auswirken“, so der E-Mobilitäts-Chef von Jaguar Land Rover Rob McKay.
Die über die Go I-Pace-App bereits gesammelten Daten haben laut Jaguar ergeben, dass europaweit 85 Prozent aller I-Pace-Besitzer ihre wöchentliche Fahrleistung mit maximal zwei Vollladungen abdecken können. 54 Prozent würden mit nur einer Ladung auskommen. Über 35.000 von der Smartphone-App registrierte Fahrten hätten ergeben, dass der durchschnittliche Nutzer pro Woche 348 Kilometer zurücklegt. Eine Einzelfahrt sei im Schnitt 13,5 Kilometer lang.

Keine News mehr verpassen! Jetzt den  Newsletter abonnieren .
Quelle
Menü schließen