Elektromobilität: Alle Modelle außer 911 werden bei Porsche bis 2030 elektrisch

Bildquelle: t3n.de

Der legendäre Porsche 911 soll langfristig der einzige Verbrenner des Herstellers werden, aber mit E-Fuels fahren. Alle anderen Modelle sollen bis 2030 elektrifiziert sein.

Porsche-Chef Oliver Blume hat der Bild am Sonntag ein Interview gegeben und darin seinen Elektro-Kurs bekräftigt. So will der Premium-Autobauer in den kommenden fünf Jahren 15 Milliarden Euro in elektrische Antriebe investieren und schon 2030 80 Prozent seiner Modelle rein elektrisch oder als Hybrid anbieten.

Porsche fällt diese Entscheidung leichter als anderen Autobauern. Immerhin ist der vollelektrische Taycan einer der Bestseller des Herstellers. Im vergangenen Sommer war der Taycan (Test) sogar das meistverkaufte Auto aus Zuffenhausen und hatte den 911 hinter sich gelassen. Auch die nächste Generation des SUV Macan will Porsche nur vollelektrisch auf den Markt bringen.
Lediglich den Porsche 911 will der Hersteller langfristig mit einem Verbrennungsmotor ausstatten. Bis 2030 soll ein hinreichendes Angebot an synthetischen Kraftstoffen zur Verfügung stehen, sodass die Ikone des Unternehmens damit ebenso emissionsfrei fahren könnte. Porsche hatte sich zur Entwicklung synthetischer Kraftstoffe bekannt und will zumindest an der Spezifizierung mitwirken.

Keine News mehr verpassen!
Quelle: t3n.de