Elektromobilität: Alles über den VW ID.3

Bildquelle: www.volkswagen-newsroom.com

Volkswagen hat eine umfangreiche Übersicht über den VW ID.3 sowie zahlreiche Videos veröffentlicht. Alles, was man über den ID.3 wissen muss!

Der ID.3 – der Pionier einer neuen Mobilitäts-Ära

  • Alles neu bei Technik und Packaging: Der ID.3 ist das erste Modell auf dem Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) von Volkswagen.
  • Der Look einer neuen Ära: Das Exterieurdesign des ID.3 ist puristisch und klar, zeitbeständig und ikonisch.
  • Freundlicher Blick: Die Scheinwerfer geben dem elektrischen Kompaktmodell ein sympathisches menschliches Gesicht.
  • Open Space: Platz wie in einem Mittelklasseauto – das Technikkonzept des MEB mit den kurzen Überhängen und dem langen Radstand ermöglicht einen Klassensprung beim Innenraum.
  • Einfache Bedienung: Fast alle Funktionen laufen über Touch oder die intelligente Sprachsteuerung „Hallo ID.“. Das ID. Light kommuniziert optisch mit den Menschen an Bord. Das Augmented Reality Head-up-Display fusioniert die Anzeigen mit der Realität.
  • Ausstattungen von A bis Z: Die lieferbaren Extras reichen von adaptiven Dämpfern bis zur 2-Zonen-Climatronic.
  • Clevere Kommunikation: Die Infotainment-Hardware und die Services von We Connect Start vernetzen den ID.3 mit der Umwelt. So werden das Auto und die Navigation intelligent und vielseitig.
  • Blick voraus: Die Assistenzsysteme tragen dazu bei, das Fahren entspannter, souveräner und komfortabler zu machen.
  • Neue Elektronik-Plattform: Die Software des ID.3 ist in einer völlig neuen Server-Architektur konzipiert. Dadurch kann der Kunde nach dem Kauf Updates ins Auto holen.
  • Starke E-Maschine: Der Heckmotor für den ID.3 ist zum Start in einer Leistungsstufe mit 150 kW (204 PS) zu haben. Kurz nach dem Marktstart kommt eine Version mit 107 kW (146 PS).
  • Batterien nach Maß: Für den ID.3 gibt es Lithium-Ionen-Batterien mit 58 kWh und 77 kWh Netto-Energieinhalt. Die Reichweite (im WLTP) beträgt bis zu 549 km. Eine kleinere Batterie folgt später.
  • Sportliches Fahrverhalten: Das Technikkonzept sorgt für einen tiefen Schwerpunkt und eine ausgewogene Verteilung der Achslasten. Das macht das Auto wendig und agil.
  • Sicherheit auf Top-Niveau: Im Crashkonzept spielen das stabile Batteriegehäuse und der Center-Airbag wichtige Rollen.
  • Schnell laden, früh weiterfahren: Der ID.3 kann mit Wechselstrom (AC) und Gleichstrom (DC) geladen werden und ist voll schnellladefähig. Die Topversion lädt mit bis zu 125 kW Leistung in nur 30 Minuten Strom für gut 350 km Strecke.
  • Laden einfach gemacht: We Charge erschließt ID.3 Kunden das Lade-Ökosystem von Volkwagen. In Europa können sie mehr als 150.000 öffentliche Ladepunkte nutzen. Im Schnellladenetz IONITY gelten für sie attraktive Konditionen.
  • Bilanziell CO2-neutral: Der ID.3 wird im Werk Zwickau bilanziell klimaneutral produziert. Zudem lässt er sich mit Volkswagen Naturstrom von der Marke Elli klimaneutral betreiben.
  • 33 Milliarden Euro Investment bis 2024: Volkswagen will Weltmarktführer in der E-Mobilität werden. Bis 2029 will der Konzern bis zu 75 reine E-Modelle auf den Markt bringen.

Der neue ID.3 - International Media Drive (Deutsch)
The new ID.3 - International Media Drive (Englisch)
La nouvelle ID.3 - International Media Drive (Französisch)
La ID.3 - Presentazione Stampa Internazionale (Italienisch)
El nuevo ID.3 - Presentación Internacional Dinámica (Spanisch)

Keine News mehr verpassen!
Quelle: www.volkswagen-newsroom.com