Elektromobilität: Audi ergänzt Portfolio bis 2025 um 15 neue Elektroautos

Audi ergänzt Portfolio bis 2025 um 15 neue Elektroautos.

Neben den bereits bekannten e-tron, e-tron Sportback und e-tron GT, die auf einer eigenen Plattform stehen, sollen mindestens fünf Audi-Stromer auf der Elektro-Konzernplattform MEB aufbauen.
Der erste davon, ein zwischen Q2 und Q3 angesiedeltes SUV, werde 2020 vorgestellt, heißt es in dem Bericht. Die restlichen sieben Elektro-Modelle von Audi – SUVs, SUV-Coupés, Crossover und Limousinen des C- und D-Segments – sollen die zusammen mit Porsche entwickelte Premium Platform Electric (PPE) nutzen. 2022 wären u.a. „der nächste Q5 und die nächste Generation des A4 als vollelektrische Varianten möglich“, lautet die Schlussfolgerung der „Automobilwoche“. Außerdem spräche viel dafür, dass der Autobauer 2019 die Studie eines kleinen Stadtstromers vorlege, eine Kategorie, die den Ingolstädtern bis dato noch fehlt.

Menü schließen