Elektromobilität: Audi gibt mit „grandsphere“ Ausblick auf automatisierte, luxuriöse Elektro-Limousine

Bildquelle: ecomento.de

Audi zeigt mit drei Entwürfen, wie die Zukunft des Premiumanbieters mit Fokus auf Elektroautos mit Selbstfahr-Funktionalität aussehen wird. Nach dem im August enthüllten Luxus-Roadster skysphere stellten die Ingolstädter nun die Limousine grandsphere vor – einen „Privatjet für die Straße“. Das Fahrzeug illustriere den Anspruch der Marke, „progressiven Luxus der Zukunft zu definieren“. Video anschauen!

Wie ein Flug erster Klasse verbinde der 5,35 Meter lange, 2,0 Meter breite und 1,39 Meter hohe Wagen den Luxus des privaten Reisens in höchstem Komfort mit einem umfassenden Erlebnisangebot an Bord, so das Unternehmen. Automatisiertes Fahren auf Level 4 ermögliche, dass sich das Interieur des 2+2-Sitzers ohne Lenkrad, Pedalerie und Anzeigen in eine „weiträumige Erlebnissphäre“ verwandelt. Die erste Sitzreihe werde dann zur „First Class Lounge“ mit einem Maximum an Platz, freier Aussicht und dem Zugriff auf alle Funktionen eines digitalen Ökosystems.

Die Technikplattform des grandsphere ist die von Audi zusammen mit der Konzernschwester Porsche entwickelte Elektroauto-Architektur Premium Platform Electric (PPE). Zentrales Element ist ein Batteriemodul zwischen den Achsen, das im grandsphere rund 120 kWh Energie bereithält. Indem Audi die gesamte Fahrzeugbasis zwischen den Achsen nutzt, ist für das Akkupaket ein flaches Layout möglich. Ein hohes Maß an Innenraumlänge und damit Beinfreiheit in beiden Sitzreihen zähle zu den zentralen Vorteilen, so die Designer. Zudem erhöhe der Entfall von Getriebeglocke und Kardantunnel den Raumkomfort.
Der grandsphere verfügt über je einen E-Motor auf Vorder- und Hinterachse, die mittels elektronischer Koordination Allradantrieb bereitstellen. Die beiden Maschinen mobilisieren eine Gesamtleistung von 530 kW (721 PS) und ein Drehmoment von 960 Newtonmetern. Herzstück des Antriebs ist 800-Volt-Ladetechnik. Die Technologie sorgt dafür, dass sich die Batterie mit einer Leistung bis zu 270 kW an Schnellladesäulen in kurzer Zeit aufladen lässt. Zehn Minuten genügen laut Audi, um Antriebsenergie für über 300 Kilometer Fahrstrecke aufzunehmen. In weniger als 25 Minuten lasse sich der Ladestand von 5 auf 80 Prozent steigern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Keine News mehr verpassen!
Quelle: ecomento.de